Racktours GmbH & Co.KG, Auf dem Hessel 8, 63526 Erlensee, Telefon: 06183 2247

Radreise im Herzen der Provence

02.04. – 11.04.2019

Im Frühling erwacht die Natur in der Provence aus ihrem Winterschlaf und macht sich bemerkbar.

Radreise im Herzen der Provence

02.04. – 11.04.2019

Im Frühling erwacht die Natur in der Provence aus ihrem Winterschlaf und macht sich bemerkbar.




Die Kräuterfelder blühen, die Obst- und Mandelbäume stehen in der Blüte – die Provence erscheint in ihrer vollen Pracht. Es herrschen angenehme Temperaturen (20 – 25° C), die gerade dazu einladen auf Entdeckungstour zu gehen.

1. Tag: Anreise nach Besançon

Am Morgen starten wir mit dem Bus in Richtung Süden zu unserer ersten Unterkunft in Besançon. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für einen Besuch der berühmten Zitadelle von Besançon. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Orange

Nach dem Frühstück geht es zunächst mit dem Bus bis nach Orange in der Provence. Ankunft im Hotel am späten Nachmittag. Nach dem Check-In bleibt noch Zeit für einen Stadtspaziergang.

3. Tag: Orange – Châteauneuf-du-Pape – Avignon

Ihre erste Etappe führt Sie in den berühmten Weinort Châteauneuf-du-Pape. Auf Radwegen und über kleine Sträßchen fahren Sie durch die Rhôneebene mit ihren Wein- und Obstgärten bis in die Papststadt Avignon. Hier können Sie einen Rundgang durch die Altstadt unternehmen. Übernachtung in Avignon. Tagesetappe 50 km

4. Tag: Avignon – Arles

Zunächst radeln Sie in das reizvolle Saint Rémy de Provence. Hier verbrachte van Gogh seine letzten Lebensjahre. Durch das sagenumwobene Höllental geht es in die Felslandschaft der Alpilles nach Les Baux-de-Provence. Durch Oliven- und Weinberge gelangen Sie nach Arles in Ihr Hotel für die folgenden zwei Nächte. Tagesetappe 56 km

5. Tag: Camargue

Heute rollen Ihre Räder in die Camargue: durch die einzigartige Naturlandschaft des Rhônedeltas mit ihren Seen, kleinen Kanälen, Salzsteppen, Pferden und Stieren. Auf kleinen Sträßchen gelangen Sie zurück nach Arles. Tagesetappe 44 km

6. Tag: Arles – Nîmes

Reispflanzungen und die Weinfelder der Costières de Nîmes begleiten Sie auf Ihrem Weg nach Tarascon und Beaucaire, die sich auf beiden Seiten der Rhône erstrecken. Schließlich erreichen Sie die alte Römerstadt Nîmes, die Sie bei einem Rundgang entdecken können. Übernachtung in Nîmes. Tagesetappe 45 km

7. Tag: Nîmes – Pont du Gard – Uzés

hre Radstrecke führt durch die Weinberge der Costières de Nîmes zum Pont du Gard. Nach der Besichtigung des römischen Aquädukts erreichen Sie die Herzogsstadt Uzès, wo sich ihr heutiges Hotel befindet. Tagesetappe 45 km

8. Tag: Uzès – Orange

Morgens betören Sie die duftenden Kräuter der hügeligen Garrigue, bevor die Landschaft mit den Obstgärten und Weinfeldern des Rhônetals wieder sanfter wird. Nach der Überquerung des Flusses gelangen Sie über Caderousse wieder zurück nach Orange, wo Sie übernachten. Tagesetappe 55 km

9. Tag: Orange – Besançon

Nach dem Frühstück werden die Räder verladen und Sie starten in Richtung Heimat. Die Zwischenübernachtung wird in der Nähe von Besançon sein. Bei einem guten Abendessen und einem guten Glas Wein lassen Sie die schöne Reise noch einmal
Revue passieren.

10. Tag: Au Revoir Frankreich

Nach dem Frühstück fahren Sie mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck in Richtung Heimat. Die Ankunft zuhause wird am frühen Abend sein.

Radtouren (leicht bis mittelschwer)
Die Radtouren sind zwischen 45 und 55 km lang und führen durch die unterschiedlichen Landschaften der Provence. Bis auf kleine Anstiege im Hügelland der Garrigue und in den Alpilles erwartet Sie eine leichte und auch für wenig geübte Radler abwechslungsreiche Tour. Diese verläuft überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Sträßchen und asphaltierten Wirtschaftswegen.

Zurück