Racktours GmbH & Co.KG, Auf dem Hessel 8, 63526 Erlensee, Telefon: 06183 2247

Oberlausitz und Sechs-Städte-Land

30.09. – 05.10.2018

Herzlich Willkommen in der Oberlausitz. Eine Busreise „rund“ um die wichtigste Stadt im ehemaligen Sechs-Städte-Land: Görlitz. Sagenhaftes erwartet uns und fabelhafte Ausblicke in Natur und Landschaft. Aber auch die Einblicke in die Kultur eines einmaligen Landstriches. Besuchen Sie mit Max Neumann, unserem bewährten Reiseleiter aus anderen Touren, die wunderbare Oberlausitz … !

Oberlausitz und Sechs-Städte-Land

30.09. – 05.10.2018

Herzlich Willkommen in der Oberlausitz. Eine Busreise „rund“ um die wichtigste Stadt im ehemaligen Sechs-Städte-Land: Görlitz. Sagenhaftes erwartet uns und fabelhafte Ausblicke in Natur und Landschaft. Aber auch die Einblicke in die Kultur eines einmaligen Landstriches. Besuchen Sie mit Max Neumann, unserem bewährten Reiseleiter aus anderen Touren, die wunderbare Oberlausitz … !




Tag 1: Anreise

Herzlich Willkommen in Bautzen. Sie reisen mit unserem komfortablen Reisebus an und werden von unserem beliebten Tourenguide Max Neumann begrüßt.

Sofern es die Zeit erlaubt, werden wir die Hauptstadt der Sorben: Bautzen kennenlernen. Danach geht es in unser Hotel. Dort haben Sie Zeit sich ein wenig auszuruhen und frisch zu machen, bevor es Abendessen gibt.

Tag 2: Herrnhut

Unser erster gemeinsamer Tag führt uns nach Herrnhut. Die Brüdergemeine stammt von hier. Den Herrnhuter Stern kennt fasst jeder. Hier hören und sehen wir etwas über seine Geschichte und haben auch die Möglichkeit einige Andenken mit nach Hause zu nehmen. Wir erfahren wir etwas über den Ort und bewegen uns dann weiter zu einem der schönsten Dörfer des Landstriches. Den Denkmalsort Obercunnersdorf. Dort gibt es die Umgebindehäuser. Was ist denn das? Wir werden es sehen...

Tag 3: Görlitz

Nach einem schönen Frühstück brechen wir in die faszinierende Stadt Görlitz auf. Ein kompletter Tag in dieser Stadt ist nicht genug, aber wir werden einige der schönsten Seiten der Stadt erleben. Wir machen einen Rundgang durch die (Alt)Stadt. Wir sehen und hören die berühmte Sonnenorgel von Eugenio Casparini in der Peterskirche. Auf der Via Regia gehen wir zum Rathaus und zum Untermarkt... eine Brauereiführung wird ein genüßlicher Beitrag sein, denn das (k)östlichste Bier der Republik kommt von hier. Einige Zeit zum Bummeln wird den Tag abrunden.

Übrigens: Görlitz ist so beliebt, dass unsere Stadt jüngst zur beliebtesten Filmstadt Europas der letzten 10 Jahre gekürt wurde – Görliwood eben.

Tag 4: Rietschen

Unser Ziel ist heute der Norden des Landkreises Görlitz. Rietschen mit seiner Erlichthofsiedlung zeigt uns eine ganz andere bauliche Facette der Region. Das Schrotholzhaus ist „von hier“ und wird uns näher gebracht. Ein wenig Pausenzeit gibt uns die Gelegenheit durch die Siedlung zu bummeln bevor es dann weiter geht in eine der besonderen Attraktionen der Gegend: Das UNESCO Weltkulturerbe „Muskauer Park“ der bei uns Fürst-Pückler-Park Bad Muskau heißt. Wir bekommen bei hoffentlich schönstem Reisewetter einen wunderbaren (Ein)Blick in diesen größten europäischen Landschaftspark im englischen Stil. Und wer kennt nicht das herrliche (rot leuchtende) neue Schloss (zumindest vom Bild)? Zu guter letzt bleibt hier die Frage zu klären was Hermann Fürst von Pückler-Muskau mit der Eisvariation „Pückler-Eis“ zu tun hat, bevor wir wieder ins Hotel zurück fahren.

Tag 5: Zittau

heute verlassen wir Görlitz in Richtung Süden. Es geht in „die Reiche“ Stadt Zittau mit dem in Deutschland einzigen erhaltenden Fastentuch. Wir schlendern gemeinsam durch die Stadt zum Bahnhof und wollen mit der Dampfbahn ins Zittauer Gebirge fahren. Dort haben wir einen schönen Rundblick und genießen den letzten gemeinsamen Nachmittag...

Nach dem letzten gemeinsamen Nachmittag folgt der letzte gemeinsame Abend bei dem wir noch einmal auf ein paar wunderbare Tage zurückblicken werden. Zu Ende geht eine herrliche Reise, die Ihnen einen kleinen Teil meiner Wahlheimat gezeigt hat und Ihr Reiseleiter Max Neumann freut sich auf ein Wiedersehen.

Tag 6: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen ...

Zurück