Racktours GmbH & Co.KG, Auf dem Hessel 8, 63526 Erlensee, Telefon: 06183 2247

Meditationsweg Ammergauer Alpen

12.05. – 17.05.2021

In den Ammergauer Alpen herrscht heute noch dieselbe ursprüngliche Idylle wie zu Zeiten König Ludwigs. Sattgrüne Täler, geheimnisvolle Seen und majestätische Gipfel bescheren Wanderern hier eine märchenhaft schöne Zeit.

Meditationsweg Ammergauer Alpen

12.05. – 17.05.2021

In den Ammergauer Alpen herrscht heute noch dieselbe ursprüngliche Idylle wie zu Zeiten König Ludwigs. Sattgrüne Täler, geheimnisvolle Seen und majestätische Gipfel bescheren Wanderern hier eine märchenhaft schöne Zeit.




1. Tag: Anreise

Nach der Anreise heißt Sie das Hotel Dragoner in Paiting im Naturpark Ammergauer Alpen Willkommen.

2. Tag: Wieskirche – Kloster Rottenbuch

Die Tour beginnt an der Wieskirche, UNESCO-Weltkulturerbe und eine der berühmtesten Rokokokirchen der Welt. Über blühende Wiesen, durch Wälder und entlang des Schwarzenbachs, führt der Weg zur Jakobskirche in das Zentrum von Wildsteig. Weiter geht es den Hügel hinunter zur Lourdesgrotte aus dem Jahr 1908, eine der bedeutendsten Grottenanlagen Süddeutschlands und nach Rottenbuch.

Gehzeit: 3 Stunden | Streckenlänge: 10 km | Schwierigkeitsgrad: leicht

3. Tag: Kloster Rottenbuch – Soier See

Heute starten wir am Kloster Rottenbuch, einem ehemaligen Augustinerchorherrenstift. Von der Klosteranlage aus führt Sie Ihr Weg in Richtung Ammermühle, über die Ammer und weiter nach Schönberg. Genießen Sie von hier das traumhafte Bergpanorama mit dem Hörnle und Ammergebirge. Über den Kapellenberg mit der Gedächtniskapelle gelangen Sie direkt zum Soier See.

Gehzeit: 3 – 3,5 Stunden | Streckenlänge: 10,5 km | Schwierigkeitsgrad: leicht

4. Tag: Oberammergau – Kloster Ettal

In der weltberühmten Rundbogen-Freilichtbühne werden alle 10 Jahre die Passionsspiele aufgeführt. Ihre Wanderung führt von hier über das Pilatushaus an das Ammerufer und hinauf zum Osterbichl mit der monumentalen Kreuzigungsgruppe. Über den Grottenweg gelangen Sie zur höher gelegenen Ebene Kälberplatte und erreichen auf einem Forstweg Kloster Ettal. Wie ein Tempel ragt die wuchtige Kuppel der Klosterkirche in den Himmel.

Gehzeit: 3 – 3,5 Stunden | Streckenlänge: 10 km | Schwierigkeitsgrad: leicht

5. Tag: Kloster Ettal – Schloss Linderhof

Vorbei an der Ettaler Mühle wandern Sie heute ins Naturschutzgebiet Ettaler Weidmoos. Die Wanderung führt nun in den Bereich der Kleinen Ammerquellen. In mehreren Quelltöpfen tritt hier das Wasser der westlichen versickernden Linder wieder an die Oberfläche. Auf dem Sonnenweg gelangen Sie vorbei an den Bauernhöfen des Weilers Rahm nach Graswang. Stetig ansteigend erreichen Sie auf einem Forstweg das Eingangstor des Schlossparks von Linderhof. Tauchen Sie ein in die Märchenwelt von König Ludwig II.

Gehzeit: 4,5 Stunden | Streckenlänge: 14,5 km | Schwierigkeitsgrad: leicht

6. Tag: Heimreise

Heute heißt es leider Abschied nehmen vom Naturpark Ammergauer Alpen. Sie starten nach dem Frühstück zur Heimreise.

Zurück