Racktours GmbH & Co.KG, Auf dem Hessel 8, 63526 Erlensee, Telefon: 06183 2247

Marokko – Wo Sand, Kamele und alte Städte sind

10.03. – 17.03.2020

Marokko – Wo Sand, Kamele und alte Städte sind

10.03. – 17.03.2020




1. Tag: Anreise

2. Tag: Agadir und Kamelausritt (fakultativ)

Sie besuchen den Hafen mit der größten Sardinen- Fischereifl otte der Welt. Hier bewundern Sie die traditionelle Handwerkskunst der Holzboote. Nahe der Hügelruine der alten Kasbah erwartet Sie ein atemberaubendes Panorama. In der modernen Stadt Agadir machen Sie einen Halt vor der Moschee. Den Abschluss der Tour bildet ein traditioneller nordafrikanischer überdachter Markt, ein Souk. Am heutigen Abend können Sie auf einem „Wüstenschiff“ Platz nehmen. Bei dem Ausritt mit einer Kamelkaravane können Sie die Souss-Mündung, den Eukalyptuswald von Agadir und das einmalige Farbenspiel des Sonnenuntergangs betrachten.

3. Tag: Freizeit oder oder fakultativer Ausflug mit Quads und Buggies

Wenn Sie Lust auf etwas Abenteuerliches haben, ist der Ausflug mit Quads und Buggies genau das Richtige für Sie. Bevor es losgeht, werden Sie mit einer Sicherheitsausrüstung und einem Fahrzeugen mit Überrollkäfig ausgestattet. Nachdem Sie das Gefährt mit automatischem Getriebe kennengelernt haben, können Sie endlich loslegen. Sie düsen auf den Sanddünen in die Berge und durch die Dörfer der Berber und haben dabei wunderbare Ausblicke.

4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Essaouira

Sie können die historische Stadt Essaouira besuchen. Eine Fahrt über den Atlantic Highway bringt Sie in diesen traditionellen Ort, der einst der wichtigste Hafen des Landes war. Im Laufe der Zeit wurde Essaouira u. a. von den Römern, Portugiesen, Franzosen, und Holländern beeinflusst. In der unberührten Altstadt können Sie die Ergebnisse der Arbeit von Handwerkern, Holzschnitzern und Künstlern bewundern.

Oder fakultativer Ausflug: Sahara Tour

Am heutigen Tag ruft das Abenteuer. Sie haben die Möglichkeit an einer Tour durch die Sahara teilzunehmen. Zwischen Obstplantagen, palmengrünen Oasen und Sanddünen lernen Sie lokale Berber kennen und erfahren Interessantes über deren uralte Kultur. Sehenswert sind auch das Naturschutzgebiet Massa und die Stadt Ait Melloul. Es geht weiter an Bananenplantagen, üppiger Vegetation, Berberdörfern und kupfernen Dünen vorbei. Vielleicht treffen Sie auf einen Skorpion-Beschwörer, der Ihnen den Tanz seiner Skorpione zeigt. Ein weites Panorama bietet sich Ihnen beim Youssef Bin Tachfine Damm. Nach einem traditionellen Mittagessen fahren Sie weiter nach Tiznit. Historische Mauern umgeben die marokkanische Stadt, die bekannt für den Verkauf von Berber-Silberschmuck ist. Nordafikas Tierwelt können Sie im Anschluss bei der Fahrt durch den Souss Massa-Nationalpark bewundern.

5. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Immouzzer

Heute können Sie entlang der Atlantikküste durch die Bergoase Immouzzer und dann in das Dorf Aourir ins Landesinnere fahren. Vorbei an Pässen, Palmenhainen, Bananenplantagen, Schluchten, Tälern, Bergen und Felsformationen können Sie die eindrucksvolle Landschaft verinnerlichen. Ihr Weg führt vorbei an Flüssen und Wasserfällen, die nur zu sehen sind, wenn es genug geregnet hat. Die atemberaubenden Berglandschaften laden zu Fotostopps ein. Abseits der Touristenströme können Sie hier das einfache Leben der Einheimischen sehen. Den Abend können Sie bei traditionellen Gerichten der marokkanischen Küche aus verschiedenen Regionen des Landes ausklingen lassen. Genießen Sie die Stimmung mit Folklore, Akrobaten, Reitern und Feuerschluckern.

ALTERNATIV: Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Taroudant

Malerisch liegt die Berberstadt Taroudant im fruchtbaren Souss-Tal, überragt vom Atlasgebirge. In der Hauptstadt des Saadien-Reiches aus dem 16. Jahrhundert können Sie das ländliche Marokko kennenlernen. Sie können die antike Stadt mit den prächtigen befestigten Wällen und dem traditionellen Souk besichtigen. Sehen Sie zu, wie lokale Handwerker Waren aus Leder, Kupfer und Silber herstellen. Den Abend können Sie bei traditionellen Gerichten der marokkanischen Küche aus verschiedenen Regionen des Landes verbringen. Genießen Sie die Stimmung mit Folklore, Akrobaten, Reitern und Feuerschluckern.

6. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug nach Marrakesch

Möglichkeit zu einem Ausflug in die Königsstadt Marrakesch. Fahrt durch das rötliche gefärbte Atlasgebirge zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie werden den Bahia-Palast besuchen, der von unzähligen winzigen Fliesen geschmückt wird. Anschließend schauen Sie Marokkos wichtigste Nekropole des 16. und 17. Jahrhunderts, die Saadian Gräber, und die bekannte Koutoubia Moschee an. Weiter geht es in den ürsprünglichsten Teil von Marrakesch, in die Altstadt Medina. Besuchen Sie das faszinierende Labyrinth des Souks. Im Licht der Abenddämmerung herrscht auf dem weltberühmten Platz Djemaa el Fna reges Treiben.

7. Tag: Sonnenuntergang mit Kamel und BBQ

Den heutigen Morgen haben Sie zur freien Verfügung. Wenn es auf den Abend zugeht nehmen Sie wieder Platz auf einem Kamel. Die sanftmütigen Trampeltiere bringen Sie zum heutigen Abendessen, das in Form eines BBQ‘s stattfindet.

8. Tag: Heimreise

Zurück