Racktours GmbH & Co.KG, Auf dem Hessel 8, 63526 Erlensee, Telefon: 06183 2247

Balaton, Puszta und Csárdás

22.09. – 29.09.2019

Begleiten Sie uns nach Ungarn!

Balaton, Puszta und Csárdás

22.09. – 29.09.2019

Begleiten Sie uns nach Ungarn!




Sie wohnen am Balaton (Plattensee). An seinem 197 km langen Ufer erstrecken sich Strände, vulkanische Hügel, Badeorte und Hotelhochbauten. Die hügelige Nordküste ist ein Weinanbaugebiet. Begleiten Sie uns zum Badeort Heviz und in das feurige Herz Ungarns, in die Puszta.

1. Tag: Anreise

Wir verkürzen die Anreise mit einer Zwischenübernachtung in Sopron. Über die Autobahn, vorbei an Regensburg, Passau, Linz und Wien, erreichen Sie das 4-Sterne-Hotel Sopron in Sopron zur Zwischenübernachtung.

2. Tag: Zum Plattensee

Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen Sie Sopron. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Hotel Bal Resort in Balatonalmadi. Nach dem Zimmerbezug bleibt noch Zeit bis zum Abendessen die nähere Umgebung des Hotels und die Hoteleinrichtungen kennen zu lernen.

3. Tag: Balatonfüred

In Begleitung eines Reiseführers entdecken Sie den größten Binnensee Europas und seine reizvolle Landschaft. Vom Nordufer her ragt die Halbinsel Tihany in den See. Von der auf der Bergkuppe gelegenen Klosteranlage mit Barockkirche, auf der Halbinsel gelegen, haben Sie einen herrlichen rundum Panoramablick auf den Balaton. Mediterran und gelassen zeigt sich das Städtchen Balatonfüred und es grüßen alte Wohnviertel mit Schlössern, Paläs­ten, Villen und stimmungsvollen Weingärten. Die, von Nord her mit sanft ansteigenden Hügeln umgebene Kleinstadt, strahlt erhaben pannonischen Frohmut aus. Flanieren Sie entlang der Seemeile.

4. Tag: Heilbad Heviz

Bei der Fahrt entlang des Sees nach Heviz eröffnen sich immer wieder begeisternde Blicke auf Landschaft und See. Ungarn ist außerordentlich reich an Heilwässern und Heviz ist wohl einer der bekanntesten Kurorte der Welt. Der Schlamm des großen Thermalsees mit Schwefel und Radon reichert die große Heilwirkung des Wassers an. Spazieren Sie, entlang der mit Blumen geschmückten Promenade und nehmen Sie eine Kostprobe der Frische, Schönheit und Fröhlichkeit. Seit der Römerzeit pflegt man in den umliegenden Hügeln den Weinbau und man ist stolz auf die hervorragenden Qualitätsprodukte. Eine Weinprobe ist natürlich für Sie organisiert.

5. Tag: Ein Tag der Erholung und Csárdásabend

Genießen Sie den freien am Tag See. Schlendern Sie entlang der Strandpromenade oder besuchen Sie eines der Kaffeehäuser der Stadt. Nutzen Sie die Angebote des Hotels: Ein kurzer Spaziergang von kaum 5 Minuten und schon erreichen Sie den geschlossenen, hoteleigenen Strandplatz auf einer Fläche von 6700 m2 mit einer breiten Angebotspalette. Am Strand kann man Schach spielen, paddeln, surfen oder ein Tretboot mieten. In der hoteleigenen Wellnessabteilung finden Sie einen einmaligen 25-Meter-Innenpool, Jacuzzi, Kneippbecken und verschiedene Saunen (finnische Sauna, Infrarotsauna und Dampfbad) sowie ein Tauchbecken mit kaltem Wasser. Oder buchen Sie eine Massage und lassen sich verwöhnen. Es erwartet Sie ein feuriger Abend in einer Csárdás. Dem Begrüßungsschnaps folgt ein typisch ungarisches Menü mit einem Freigetränk. Die Zigeunerkapelle spielt für Sie auf und die Folkloregruppe bietet mitreisende Tänze. Egeszsegedre!

6. Tag: Puszta

Die schier grenzenlose Weite der Puszta bietet ein beeindruckendes Landschaftsbild, ein Stück traditionelles Ungarn. In Bugac werden Sie bereits in Trachten erwartet und mit Fladen und Schnaps begrüßt. Eine Kutschfahrt zeigt die Pflanzen- und Tierwelt der Steppe mit Schafen, Graurindern, den Pferden und den typischen Ziehbrunnen. Zum Mittagstisch gibt es Kesselgulasch und es wird Wein gereicht. Erleben Sie im Anschluss eine spektakuläre Vorführung der Pferdehirten, die Ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Den Höhepunkt findet das Spektakel im rasenden Galopp durch das Gestüt.

7. Tag: Rückfahrt zur Zwischenübernachtung in Pöchlarn am Tor der Wachau

Wir verkürzen die Rückfahrt mit einer Zwischenübernachtung. Im Hotel Moser in Pöchlarn an der Donau verbringen Sie die Nacht.

8. Tag: Heimfahrt

Nach dem Frühstück starten Sie zur endgültigen Heimfahrt. Über die Autobahn vorbei an Linz – Passau und Regensburg erreichen Sie die Heimat, mit vielen Eindrücken aus Ungarn und vielleicht mit der einen oder anderen Flasche Wein im Gepäck.

Zurück